KurPark Bad Kissingen - Ein blühendes Erlebnis

Bad Kissingen ist eine Stadt, die in der Mitte Deutschlands liegt, die begeistert und Abwechslung pur bietet. Gesunde Luft in den Park- und Gartenanlagen, aufregende Momente bei kulturellen Veranstaltungen, prächtige Bauwerke wie den Regentenbau und Europas größte Wandelhalle. Entspannung in der KissSalis Therme, sowie viele weitere Besonderheiten.

Ein Park aus königlicher Feder

Der bayerische König Ludwig I. griff einst selbst mit zum Stift, um aufzuzeichnen, wie die Bäume in der barocken Gartenanlage angeordnet werden sollen. Sein Denkmal ist heute der zentrale Punkt der Anlage, die vor der Kulisse des Arkadenbaus zum Flanieren und Verweilen einlädt. Wie von ihm angeordnet und um 1740 von Balthasar Neumann entworfen, gibt es auch heute im 20.000 m² großen Kurgarten prächtige Blumen- und Brunnenparterres.

Ein grandioses Trio

Kurgarten, Rosengarten und Luitpoldpark fügen sich entlang der Fränkischen Saale harmonisch in das Stadtbild ein und sind über Stege und Promenadenwege direkt miteinander verbunden. So kann man alle drei Anlagen „gleichzeitig“ besuchen. Die Fußgängerzone und die Uferpromenade grenzen direkt an die Gartenanlagen und bieten in gemütlichen Cafés Köstlichkeiten. Vom blühenden Rosengarten aus gelangt man über einen Fußgängerüberweg vor den historischen Regentenbau und der Weg führt direkt in den Kurgarten. Weiter geht es in Richtung Wandelhalle, über den Arkadensteg, an der Spielbank vorbei in den wunderschön gelegenen Luitpoldpark, mit seiner überraschenden Weite, wunderschönem alten Baumbestand und Oasen.

Drei Parks, drei Charaktere

Jeder von ihnen überrascht seine Besucher mit anderen Highlights und wartet mit einem ganz besonderen Charakter auf:

  • Der Kurgarten ist je nach Saison stimmig bepflanzt und im Sommer sitzt man als Gast inmitten der Blütenpracht unter schattigen Linden und lauscht dem Kurkonzert.
  • Im Rosengarten blühen 175 Rosensorten, die ihren Duft verströmen, während der große Fächerspringbrunnen beeindruckend seine Fontänen versprüht und das Saaledampferle am Ufer anlegt.
  • Im weitläufigen Luitpoldpark werden im Barfußlabyrinth, an der Fitnessstation sowie im Klanggarten alle Sinne beansprucht.
  • Erfrischung erfährt der Besucher in der mediterranen Kneipplandschaft und Entspannungssuchende finden ausreichende Kanapeesessel und Hängematten vor.

Wissenswert

Ganzjährig, ganztags geöffnet.

Freier Eintritt im Luitpoldpark, Rosengarten, Kurgarten und für die Promenadenwege. Bei schönem Wetter während des Kurkonzertes im Kurgarten z. Zt. 3,50 € (mit Gastkarte kostenfrei).

Bayerisches Staatsbad Bad Kissingen GmbH

Münchner Straße 5, 97688 Bad Kissingen
Tel. 0971 / 80 48 444
Kostenfreies Servicetelefon 0800 / 97 68 80 0
www.badkissingen.de

In den Garten- und Parkanlagen werden immer wieder Open-Air Veranstaltungen angeboten, bei denen die Zuschauer auf Picknickdecken sich setzen oder auf bequemen Bänken den Vorführungen lauschen. Ganzjährig werden in den Konzertsälen Bad Kissingens verschiedene weitere Veranstaltungen angeboten:

  • Rosenball mit Wahl der Rosenkönigin (Juni)
  • Kulturfestival „Kissinger Sommer“ (Juni/Juli)
  • Rakoczy-Fest mit Ball (am letzten Juliwochenende)
  • Summertime im Kurgarten (August)
  • Kissinger Kabarettherbst (September bis November)
  • Kissinger Winterzauber (Dezember/Januar)
  • individuelle Gruppenführung durch Gärten und Parkanlagen auf Anfrage möglich.
  • Fahrt mit dem Dampferle auf der Fränkischen Saale und mit der Postkutsche zum Schloss Aschach oder ins benachbarte Bad Bocklet.
  • Rundfahrten mit dem Kurbähnle durch die Parkanlagen, zum Wildpark Klaushof und zum Pfad der Baumgiganten.
  • Besonderheiten: Duftwald und Kaskadental

Zentral gelegen, umgeben von historischen Prachtbauten; von den öffentlichen Parkplätzen sind die Parkanlagen ca. 100 m entfernt.

Auch vom Bahnhof aus sind die Parkanlagen bequem zu Fuß erreichbar.

Ebene und überwiegend wassergebundene Wege, zahlreiche Sitzgelegenheiten sowie barrierefreie Toiletten.

Eine Besonderheit in Bad Kissingen ist, dass alles Erlebbare in den Parkanlagen sehr gut mit Elektromobilen bzw. Handbikes zu erreichen ist. Menschen, die nicht mehr gut zu Fuß sind, können also mit solchen Hilfsmitteln und auf sicheren Wegen die Anlagen und die Natur rund um Bad Kissingen erkunden oder den sportlichen Partner begleiten.

Das Kurgarten Cafe liegt direkt im Kurgarten. Das wunderbare Ambiente des Regentenbaus, die prächtige, aber doch gemütliche Atmosphäre und das freundliche Personal laden zu vorzüglichem Kaffee und Kuchen ein. An der Uferpromenade haben Besucher die Qual der Wahl zwischen hübschen Cafés, italienischen Spezialitäten oder einem typischen Gläschen Frankenwein. Nur einen Katzensprung entfernt, in der Fußgängerzone schließen sich Restaurants mit regionaler und internationaler Küche, Weinstuben sowie Konditoreien an.